Hintergrundbild Marktler See

Willkommen bei der Wasserwacht - Marktl

BRK Wasserwacht - Marktl am Marktler See

 Aus Spaß am Sport und Freude am Helfen

Die Wassertemperatur beträgt  24 °C (23.8.2016)


zwei neue Wasserretter

Die Wasserwacht Marktl hat seit 6.8.2016 zwei weitere ausgebildete Wasserretter.                
Nico Lindner und Jürgen Dufek haben erfolgreich die Prüfung zum Wasserretter bestanden.                
Nach dem Rettungsschwimmabzeichen in Silber geht die Ausbildung bei der Wasserwacht eigentlich erst richtig los.
Der Wasserretter startet mit Sanitätsausbildung A-B, Schnorchelabzeichen, Knotenkunde, Fließwasserrettung, Rettung mit Boot …usw. jede Menge Theorie und praktischem abarbeiten von nachgestellten Rettungseinsätzen.

Die Ausbildung zum Wasserretter ist sehr interessant und lehrreich aber auch sehr anstrengend und zeitraubend, die beiden haben ca. 220 Std. in diesen Lehrgang investiert.

Die Ausbildung zum Wasserretter ist außerdem die Voraussetzung für die Mitarbeit in der Schnelleinsatzgruppe (SEG) und für alle weiteren Fortbildungen z.B.: zum Wachleiter, SEG Leiter, Einsatzleiter.

Zudem möchte sich die Wasserwacht-Marktl bei Bernhard Lindner bedanken, der als Ausbilder den Lehrgang mit ca. 50 Std. unterstützte.

JRK zu Besuch bei der Wasserwacht

Am Samstag, den 19.09.2015 war erneut das JRK im Rahmen ihrer Gruppenstunde bei uns zu Besuch. Neben der Besichtigung des Einsatzkombis und der Vorstellung der Ausrüstung stand auch noch eine Tour mit dem Rettungsmotorboot auf dem Programm. Am Ende des Besuchs wurden noch alle offenen Fragen der Kinder und Erwachsenen beantwortet, was zu einem kurzweiligen Vormittag führte.

 

 

 

 

Die neuen Rettungsschwimmer bei der WW-Marktl

Die Nachwuchssorgen unserer Ortsgruppe ist vorerst vom Tisch, unter der Leitung von Technischen Leiter Bernhard Lindner und Unterstützung von 2. Vorstand Dufek Jürgen konnten bei gleich zehn jungen Leute die Rettungsschwimmerprüfung erfolgreich abgelegt werden.

In den letzten Jahren war es wegen strengen Richtlinien oft schwierig für die Wasserwacht die Wachstation1 im Osten zu besetzen, um so stolzer sind wir jetzt, das wir dafür junge Leute  gewinnen konnten.

von links nach rechts: Auberger Nadine, Auberger Thomas, Dittmann Ben, Drexler Markus, Lindner Nico, Lindner Bernhard, Auberger Alex, Kürmeier Alex, Haubrich Alexandra, Dufek Tim, Wolfswinkler Christoph, Dufek Jürgen

 

 

 

 

Besuch von Landrat Erwin Schneider

Foto: M. Kleiner

Auf Initiative der Marktler CSU hat Erwin Schneider den Marktler Badesee besucht, um sich dort den Wünschen und Forderungen der Anlieger und Badegästen zu stellen.

Die Kernforderungen bzw. Wünsche konzentrierten sich auf: Tempolimit im Seebereich, mehr Schattenbäume, Sanierung der Sanitäranlagen, Ausbesserung der Zufahrtstraße bzw. Parkplätze, Sitzbänke im Kinderbereich.

 

 

 

 

 

Rettungsmotorbootübung zusammen mit der Rettungshundestaffel

Am Samstag, den 16.05.2015 fand eine gemeinsame Rettungsmotorbootübung am Inn bei Neuötting statt. Die Wasserwachtortsgruppen aus Marktl, Altötting und Perach haben zusammen mit der Rettungshundestaffel aus Mühldorf die Hunde an die Boote sowie and die Fahrt damit herangeführt. Wie auch bei den Menschen gab es Hunde die sofort auf das Boot hüpften und die Fahrt genossen. Es gab aber auch ein paar wenige Spürnasen die erst nach kurzer Überzeugungsarbeit in die Boote stiegen und langsam an die Fahrt gewohnt werden mussten.

Alles in Allem war es eine gelungen Übung. Alle Beteiligten waren sich einig, dass eine erneute gemeinsame Übung angestrebt wird.

Hier geht es zu den Bildern

 

 

 

Weihnachtsschwimmen 2014

Zum wiederholten Male hat eine kleine Gruppe von fünf unerschütterlichen Mitgliedern beim Weihnachtsschwimmen unserer niederbayerischen Nachbarortsgruppe Simbach am Inn teilgenommen. Ben Nußbaumer, Tobias Nußbamer, Peter Lindner, Bernhard Lindner und mit 14 Jahren unser jüngster Schwimmer Nico Lindner vertraten die Ortsgruppe Marktl beim diesjährigen Weihnachtsschwimmen. Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass die Zahl unserer Schwimmer jählrlich um einen Teilnehmer gestiegen ist.


Da der Inn nur eine Wassermenge von rund 350 cbm in der Sekunde hatte, benötigten die fünf Schwimmer mit Ihrem Nikolausschlitten für die rund 3000m lange Strecke über eine Stunde. Die Wassertemperatur betrug warme 7 Grad Celsius und die Außentemperatur 4,5 Grad Celsius. Mit den insgesamt 92 Schwimmern wurde ein neuer Teilnehmerrekord erreicht. Die Schwimmer stiegen unterhalb der "Neuen Grenze" in den Inn und schwammen wie jedes Jahr bis zur "Alten Grenze". Dort wurden die Schwimmer wieder aus sem Wasser gefischt. Abgesichert wurde das Schwimmen durch die Boote der Wasserwacht sowie durch das der Feuerwehr und des THW Simbach. Aufgrund der zahlreichen Zuschauer musste die Innbrücke der "Alten Grenze" durch die Polizei für den Verkehr gesperrt werden. Die Zuschauer konnten sich bei warmen Getränke und Würsten, die die Wasserwacht Simbach verkaufte, aufwärmen. Direkt nach dem die Schwimmer das Wasser verlassen hatten erhielten sie warme Getränke vom BRK überreicht. Nach dem Duschen wurden die Schwimmer und Ihre Helfer durch die Wasserwacht Simbach am Innn mit selbst zubereiteten Speisen verpflegt. In geselliger Runde klang die gelungene Veranstaltung im BRK-Heim aus. Als Andenken an das 29. Weihnachtsschwimmen erhielt jeder Schwimmer eine Urkunde.

Das 30. Weihnachtsschwimmen findet am 12.12.2015 an selben Ort und Stelle statt.

Hier geht es zu den Bildern

 

 

Badesteg

um die Sicherheit unserer Badegäste zu erhöhen, wurden durch viele fleißige Hände die Holzbeplankungen der Stege bei der Wachstation 1 erneuert.

 

 

 

 

 

 

 

Wasserpflanzen

Die Wasserpflanzen im Badesee hat der Landkreis mähen lassen. Das beliebte Freizeitgewässer zeigt sich wieder von der schönen Seite. Die Pflanzen wurden mit einer Schleppsense am Boden abgeschnitten und wurden mit einem beweglichen Rechen an Land befördert und entsorgt.

 

 

 

 

 

 

 

Zugänge zum Badesee

Um es unseren Badegästen so bequem wie möglich zu machen, wurden bei einigen Zugängen ein Geländer installiert und der Weg ins Wasser mit Kies aufgefüllt.

 

 

 

 

 

 

 

 

47809 Besuche47809 Besuche47809 Besuche47809 Besuche47809 Besuche

Akuelles

 

 

 

Saisonabschlussfeier

am 10.9.2016 um 18:00 wollen wir alle Mitglieder zur Saisonabschlussfeier an der Wachstation 2 einladen.

Bitte um Anmeldung per Telefon od. Mail.

Badereport

Badereport Marktler Badesee

Ab sofort können sie den Badereport vom Marktler Badesee im Regional Fernsehen Oberbayern RFO ansehen.  www.rfo.de

 _____________________________